Sie befinden sich auf: >Einrichtungen >Forensische Psychiatrie >Behandlung > Beschulung

Beschulung im Maßregelvollzug

Die Notwendigkeit von Bildungstätigkeit ist in Theorie und Praxis des Maßregelvollzugs unumstritten (Ausbildungsdefizite - biografische Schädigung, dissozialer Charakter - als eine der verschiedenen Defizitebenen); die praktische Umsetzung und der jeweilige Stellenwert sind in den einzelnen Bundesländern recht unterschiedlich ausgeprägt.

Im hessischen Modell ist der Prozess einer Einbindung in die Gesamttherapie erfolgreich abgeschlossen. Diese Verankerung findet ihren Ausdruck in verschiedener Form; von der Bildungsdiagnostik über die Bildungsplanung bis hin zur periodischen Fortschreibung in der Therapieplanung. Unabdingbare Voraussetzung für eine effektive Arbeit ist die ständige Kooperation mit den anderen Berufsgruppen.

mehr ...