Sie befinden sich auf: >Einrichtungen >Forensische Psychiatrie > Forensikbeiräte

Forensikbeiräte

An allen Standorten der hessischen Klinken für forensische Psychiatrie sind Forensikbeiräte eingerichtet. Sie sollen ein Bindeglied zwischen den Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinden und der Klinik bilden. Sie beraten und unterstützen die Klinikleitung und fördern das Verständnis der Öffentlichkeit für die Aufgaben des Maßregelvollzugs.

Die Städte- und Gemeindeparlamente schlagen die Mitglieder vor. Anschließend beruft sie die Gesellschafterversammlung der jeweiligen Vitos Gesellschaft. Neben Bürgern der Gemeinde gehören auch Vertreter der Fraktionen der Parlamente, Kirchen, Polizei und Presse dem Forensikbeirat an. Die meisten kommen aus der Standortgemeinde der jeweiligen Klinik. Die Mitgliedschaft im Forensikbeirat ist ein Ehrenamt.

Die Beiratsmitglieder können sich über das Therapie- und Sicherheitskonzept „ihrer“ forensischen Klinik durch die Mitarbeiter der Klinik und andere Fachleute informieren. Sie erhalten Antwort auf Fragen zu Behandlung, Therapie und Sicherheit. Die Sitzungen der Forensikbeiräte finden in der Regel ein- bis zweimal im Jahr statt.