Sie befinden sich auf: >Einrichtungen >Psychiatrie >Klinikprofil > Ethikkomitee

Ethikkomitee

Zur Berücksichtigung ethischer Frage- und Problemstellungen gibt es seit 2004 am Standort Haina das Ethik-Komitee.

Wer sind wir?

Das Ethik-Komitee besteht aus sechs Mitgliedern aus den Arbeitsbereichen Pflege, Sozialarbeit, Klinikseelsorge, Ärzteschaft und dem Patientenfürsprecher und steht unseren Patienten und deren Angehörigen, aber auch unseren Mitarbeitern der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Haina bei ethischen Entscheidungen beratend zur Seite.

Die Mitglieder sind von der Geschäftsführung berufen

Was machen wir?

Ein Schwerpunkt der Arbeit ist es, Anregungen und Empfehlungen zum Umgang mit unheilbar kranken, sterbenden und verstorbenen Patienten, aber auch die Begleitung ihrer engeren Angehörigen und Mitmenschen zu entwickeln. Zu diesem Thema gibt es mittlerweile etablierte Leitlinien.

Bei diesen Fragestellungen begleiten uns verstärkt die Aspekte des interreligiösen Dialogs.

Wir sind Ansprechpartner bei schwierigen ethischen Entscheidungen am Krankenbett und stehen allen Stationen, im Bedarfsfall auch kurzfristig, beratend zur Seite.

Wir sind in die Beratung ethischer Grundsatzfragen und in die Erstellung von Handlungsempfehlungen für die Klinik einbezogen.

Unsere Sitzungen finden ca. alle 12-14 Wochen statt. Die Protokolle hierzu sind im Intranet unter KTQ im Ethikordner einsehbar.

Wie kann man uns erreichen?

Anfragen und Anregungen können an uns schriftlich, per E-Mail, mündlich oder direkt über die  Ansprechpartner gestellt werden.

Für eine Anfrage können Sie auch die Checkliste „Ethikberatung“ benutzen. Die Checkliste ist diesem Flyer beigefügt.

Ansprechpartner sind:

Markus Netzer, Stationsarzt, Station 22, Tel. 06456-91694

Christel Holst, Stationsärztin, Station 21, Tel. 06456-91365

Martina Schäfer, Sozialarbeiterin, Station 10, Tel. 06456-91155

Marianne Spiel, Fachkrankenschwester für Psychiatrie, Stationsleitung Station 21, Tel. 06456-91324

Pfarrerin Beate Ehlert, Klinikseelsorger, Tel. 06456-345

Konrad Seibel, Patientenfürsprecher, Tel. 06456-91231