Sie befinden sich auf: >Service > Aktuelles

Aktuelles (Pressemitteilungen)

Angehörigengruppe „Demenz und Altersdepression“ trifft sich in Bad Wildungen

03.09.2018

Hilfe für Angehörige an Demenz erkrankter Menschen bieten (v.l.) Bettina Jost (Fachdienst Gesundheit des Landkreises Waldeck-Frankenberg), Manuela Kummer (Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Haina) und Dirk Weißberg (Vitos psychiatrische Ambulanz Korbach) in der Angehörigengruppe „Altersdepression und Demenz“ in Korbach und Frankenberg an. Künftig trifft sich die Gruppe auch in Bad Wildungen.

Waldeck-Frankenberg, 3. September 2018. Deutschlandweit sind rund 1,6 Millionen Menschen an einer Demenz erkrankt. Die Angehörigen haben dann häufig eine schwere Bürde zu tragen. Denn der Umgang mit den Auswirkungen der psychischen Erkrankung ist schwierig und belastend zugleich. Dies führt unter Umständen zu einem Gefühl der Überforderung, das sich in Wut oder Aggressionen, aber auch in Rat- und Hilflosigkeit bis hin zum „Ausgebrannt sein“ äußern kann.

Die Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Haina bietet in Kooperation mit dem Landkreis Waldeck-Frankenberg und der Diakoniegesellschaft Waldeck-Frankenberg Angehörigen Unterstützung. In der Gruppe „Demenz und Altersdepression“ können sich Angehörige über die Erkrankungen und Symptome als solche sowie die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten informieren. Innerhalb der Gruppe können sie Sorgen und Ängste thematisieren. Außerdem finden Betroffene Entlastung durch Aufklärung und Tipps für den Alltag als auch die Möglichkeit, sich in Gemeinschaft regelmäßig auszutauschen und einander zuzuhören.

Bereits seit 2017 finden monatliche Treffen in Frankenberg und Korbach statt. Ab September wird das Angebot ausgeweitet. Dann laden die Kooperationspartner auch in Bad Wildungen einmal im Monat zu einem Gruppentreffen ein. Die erste Veranstaltung findet am Montag, 10. September, von 10 bis 11.30 Uhr im Jugendhaus, Kirchplatz 7, statt. Künftig kommt die Angehörigengruppe dann jeweils am zweiten Montag im Monat in Bad Wildungen zusammen. Begleitet werden die Treffen in Bad Wildungen von Manuela Kummer, Fachkraft für Gerontopsychiatrie, Bachelor of Arts Psychiatric Nursing und Krankenschwester der Station 31 der Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Haina, und von Bettina Grieneisen. Die examinierte Krankenschwester ist Pflegedienstleiterin der Tagespflege und der Ambulanten Pflege der Bad Wildunger Teams der Diakoniegesellschaft Waldeck-Frankenberg.

Die Treffen der Angehörigengruppe in Frankenberg begleiten Bettina Jost, Diplom-Sozialpädagogin und Diplom-Sozialarbeiterin beim Fachdienst Gesundheit des Landkreises Waldeck Frankenberg, und Manuela Kummer. Treffen: jeweils am dritten Montag im Monat von 18 bis 19.30 Uhr in der Personalkantine des Kreiskrankenhauses, Forststraße 9.

Beim Austausch in Korbach ist neben Bettina Jost Dirk Weißberg als Fachkrankenpfleger für Psychiatrie der Vitos psychiatrische Ambulanz Korbach Ansprechpartner für die Angehörigen. Treffen: Jeweils am ersten Montag im Monat von 14 bis 15.30 Uhr in der Vitos psychiatrischen Ambulanz Korbach, Enser Straße 50.

Hintergrund:

Demenz

Der Begriff „Demenz“ leitet sich vom lateinischen „de-mens“ (de= „weg von“, mens= „geist“) ab und bedeutet sinngemäß „weg vom Geist“. Als „Demenz“ bezeichnet man einen andauernden oder fortschreitenden Zustand, bei dem die Fähigkeiten des Gedächtnisses, des Denkens und/oder anderer Leistungsbereiche des Gehirns beeinträchtigt sind. Demenz gehört zu unseren folgenschwersten Alterskrankheiten: Über 1,6 Millionen Menschen in Deutschland sind dement und dadurch – je nach Erkrankungsstadium – im Alltag deutlich beeinträchtigt bis stark pflegebedürftig. Die häufigste Form der Demenzerkrankungen ist die Alzheimer-Demenz. Rund eine Million Menschen sind derzeit von einer Alzheimer-Demenz betroffen. Das betrifft zwei Prozent der deutschen Bevölkerung. Die Demenz ist die Krankheit des Lebensalters. Das heißt: Die Häufigkeit von Demenzerkrankungen nimmt mit dem Lebensalter zu. Und wir Deutschen werden nun mal immer älter. Sind in der Altersgruppe von 70 bis 74 Jahre noch unter vier Prozent betroffen, so sind es bei den 80- bis 84-Jährigen bereits mehr als 15 Prozent, bei den über 90-Jährigen sogar jeder Zweite.

Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Haina

Die Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Haina verfügt mit Stationen für allgemeine Psychiatrie, Gerontopsychiatrie und Abhängigkeitserkrankungen über alle Fachgebiete der Erwachsenenpsychiatrie. Die Klinik bietet Diagnostik und Therapie in Form von stationärer, tagesklinischer oder auch ambulanter Behandlung an den Standorten Haina und Korbach an.

Fachdienst Gesundheit des Landkreises Waldeck-Frankenberg

Menschen, die aufgrund einer psychischen Krankheit oder einer körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderung ihre Angelegenheiten nicht mehr selbstständig regeln können, haben laut Betreuungsrecht Anspruch auf einen rechtlichen Betreuer. Ansprechpartner beim Landkreis Waldeck-Frankenberg ist dafür die Betreuungsbehörde im Fachdienst Gesundheit. Diese berät Bürgerinnen und Bürger zur rechtlichen Betreuung, Vorsorgevollmachten und Betreuungsverfügungen und unterstützt die Betreuer und die Gerichte bei den Betreuungsverfahren.

Diakoniegesellschaft Waldeck-Frankenberg

Die Diakoniegesellschaft Waldeck-Frankenberg ist im Landkreis mit Pflegeteams in Vöhl, Lichtenfels, Korbach, Gemünden und Bad Wildungen vertreten, betreibt zwei Tagespflegen, liefert Essen auf Rädern und betreut um die 975 Hausnotrufkunden.

Weitere Infos unter www.vitos-haina.de, www.landkreis-waldeck-frankenberg.de oder www.diakoniegesellschaft.de.